Gesucht? - Gefunden!
Tools und HilfsmittelLiteraturLinks
Zu unterstrichenen Titeln können Sie eine PDF-Zusammenfassung herunterladen.

Claudine Degen Frattaroli
Stand des Projektmanagements in der Schweizerischen Finanzdienstleistung
Einzeldiplomarbeit an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).
Die Autorin vergleicht das Projektmanagement in Schweizerischen Banken und Versicherungen mit einem Reifegradmodell für Projektmanagement. Es werden interessante Auswertungen gezeigt und Schlussfolgerungen gezogen.

Tom DeMarco, Timothy Lister
Bärentango
Mit Risikomanagement Projekte zum Erfolg führen

Hanser
ISBN 3-446-22333-9
Die Autoren zeigen auf, dass es für Unternehmen notwendig ist, Risiken einzugehen. Der richtige Umgang mit Risiken in Form eines ausgeprägten Riskmanagements wird leicht zugänglich dargestellt.

Tom DeMarco, Timothy Lister
Wien wartet auf dich
Der Faktor Mensch im DV-Management
Hanser
ISBN 3-446-16229-1
Die Autoren zeigen in «Peopleware» – so der Originaltitel –, dass nicht allein Technologie die Produktivität erhöht, sondern vor allem die richtige Gestaltung des Arbeitsumfeldes.

Tom DeMarco
Der Termin
Ein Roman über Projektmanagement
Hanser
ISBN 3-446-19432-0
Spannend und unterhaltend geschriebene Geschichte über einen gewissen Mr. Tompkins, der im fernen Land Morovien ein Experimentierfeld als Projektleiter in der Software-Entwicklung erhält. Die Zusammenfassung entspricht dem Tagebuch von Mr. Tompkins.

Tom DeMarco
Spielräume
Projektmanagement jenseits von Burn-out, Stress und Effizienzwahn
Hanser
ISBN 3-446-21665-0
Der Autor weist eindrücklich und mit vielen Beispielen darauf hin, dass ständige Effizienzsteigerung nicht nur zu unmenschlichen Arbeitsverhältnissen führt, sondern auch eine lebenswichtige Eigenschaft von Unternehmen wegrationalisiert: den Spielraum sich zu verändern.

Peter M. Senge
Die fünfte Disziplin
Kunst und Praxis der lernenden Organisation
Klett-Cotta
ISBN 3-608-91379-3
Über systemische Modelle (Kybernetik) zeigt P. Senge auf, welche Grundlagen ein Unternehmen zur Entwicklung benötigt. Erkennen von Grundmustern, Abstraktion zu Modellen und Ermittlung der richtigen Ansatzpunkte stehen im Zentrum.